Missa Solaris und Mainzer Blechbläserensemble
Am Samstag, 15. Juni 2019 um 17.00 Uhr veranstaltet der Orgelbauverein St. Bartholomäus ein Konzert in der Zornheimer Kirche. Im Mittelpunkt steht die Aufführung der Missa Solaris von Christian Pfarr, eingerahmt von Darbietungen des Blechbläserensemble Mainz und des Saulheimer Barockensemble.
Der Eintritt ist frei! Über Spenden zugunsten der neuen Orgel freuen wir uns.

Kinder-Orgelkonzert in der Kirche St. Georg

Die Musikschule Nieder-Olm und der Orgelbauverein

St. Bartholomäus luden zum Kinder-Orgelkonzert in die Kirche St. Georg ein - und viele Kinder kamen zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern, um etwas über dieses besondere Instrument zu erfahren. Jens Klaassen, der Leiter der Musikschule der Verbandsgemeinde, erklärte sehr kindgerecht, wie eine Orgel funktioniert, welche Register es gibt und wie diese klingen.

Was es mit den verschiedenen Arten von Pfeifen auf sich hat und welche Töne man welcher Pfeife entlocken kann, konnten die Kinder selbst ausprobieren, indem sie kräftig in die von Jens Klaassen mitgebrachten Holzpfeifen hineinbliesen.  Natürlich kam auch der Hörgenuss nicht zu kurz - es erklangen aber nicht nur klassische kurze Orgelstücke sondern auch das lustige „Pippi Langstrumpf-Lied“, das alle Anwesenden gerne mitsangen. Christiane Herz, die Vorsitzende des Orgelbauvereins, dankte am Ende dieser tollen Veranstaltungen allen, die gekommen waren und natürlich besonders Jens Klaassen für die Idee, dieses Kinder-Orgelkonzert zu veranstalten. 

Musikschule und Sängervereinigung spenden für die neue Orgel in Zornheim

Die Musikschule der Verbandsgemeinde Nieder-Olm und die Sängervereinigung Nieder-Olm e.V. haben eine Spende in Höhe von 650 EUR an den Orgelbauverein Zornheim überreicht. Dieser hat sich das Ziel gesetzt, eine neue Orgel für die kath. Kirche zu realisieren. Wunschinstrument ist eine Orgel der international bekannten Firma Klais aus Bonn.

Die nun überreichten Gelder stammen aus den Spenden des Adventskonzertes im Dezember, welches die Sängervereinigung gemeinsam mit der Musikschule durchgeführt hatte. 

Ralph Spiegler, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, freut sich über die Spendenübergabe: „Die Spende ist ein tolles Beispiel dafür, wie man gemeinsam ein großes Ziel verwirklichen kann. Besonders die vereinsübergreifende Unterstützung, hier von Seiten der Sängervereinigung aus Nieder-Olm an den Orgelbauverein aus Zornheim, beeindruckt mich sehr. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Realisierung Ihres Vorhabens.“

Quelle: VG Nieder-Olm

„Schlachtfest“ zugunsten der neuen Klais-Orgel

Seit Sommer 2018 waren sie im Umlauf und wurden regelmäßig gefüttert…die kleinen „Orgelbauschweinchen“, die nun „geschlachtet“ bzw. geleert wurden.

Viele Förderer und Unterstützer des Projektes „Spitzenklang im Weinbauland“ waren der Einladung gefolgt und genossen einen gemütlichen Abend bei deftiger Hausmacher Wurst und guten Gesprächen, bei denen natürlich auch leckerer Orgelwein nicht fehlen durfte. Der Vorstand des Orgelbauvereins ließ es sich nicht nehmen und steuerte einen musikalischen Leckerbissen bei, indem er ein kleines Flaschenkonzert zum Besten gab.

Aber natürlich warteten alle gespannt auf das Ergebnis der „Schlachtung“. Nach intensiver Zählung verkündete der Kassenwart des Vereins, Albert Schmedding, die stolze Summe von 1.076,04€! Wir sagen allen DANKE, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und Herrn Peter Eugen Eckes, der den angesparten Betrag spontan verdoppelte.

Dem noch jungen Verein ist es innerhalb von nur 18 Monaten gelungen, durch vielfältige Aktivitäten einen Spendenstand von derzeit ca. 138.000,00 € zu erzielen. So galt der Dank der Vorsitzenden Christiane Herz auch denen, die diese Summe durch die Übernahme von Pfeifenpatenschaften, den Kauf von Orgelwein, den Spenden anlässlich von Konzerten oder durch großzügige Zuwendungen insgesamt, ermöglichten.

Ziel ist es, im Jahr 2020 – zum 125jährigen Jubiläum der Kirche St. Bartholomäus - den Auftrag zum Bau der neuen Orgel erteilen zu können. Hierzu müssen 70% der Gesamtkosten angespart sein.

Wir freuen uns daher, wenn Sie den Orgelbauverein weiterhin auf vielfältige Art und Weise unterstützen! Und übrigens….auch Schweinchen dürfen wieder gefüttert werden. Melden Sie sich einfach bei Christiane Herz: 06136/954740 oder schreiben Sie eine Mail an: orgelbauverein@st-franziskus.net

Newsletter 2018

Liebe Freunde und Förderer unseres Orgelbauvereins St. Bartholomäus,
kurz vor dem Weihnachtsfest danken wir Ihnen mit diesem Schreiben ganz herzlich für die Unterstützung unse-rer Bemühungen zum Neubau der Klais-Orgel in St. Bartholomäus.
Wir blicken auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurück. Zum 1. Advent 2017 starteten wir damit, unser Projekt der Öffentlichkeit vorzustellen und durch vielfältige Aktionen für Spendenmittel zu werben. Wir sind nun seit einem Jahr unterwegs und können uns über 253 Pfeifenpatenschaften sowie einen aktuellen Spenden-stand von etwas über 133.000,00 EUR sehr freuen.
2018 haben wir durch vielfältige Aktionen auf unser Projekt aufmerksam gemacht und für die Idee „Spitzenklang im Weinbauland“ begeistern können.....

Lesen Sie hier mehr:

 

Newsletter Orgelbauverein 2018.pdf
PDF-Dokument [364.6 KB]

„Sehen und Hören“ – unter diesem Motto trafen sich am Freitag, den 19.10.2018 Mitglieder und Freunde des Orgelbauvereins St. Bartholomäus in der Mainzer St. Stephans Kirche, um die vor fünf Jahren neu gebaute Klais-Orgel anzuschauen und anzuhören. Hans-Gilbert Ottersbach, Hauptorganist von St. Stephan und Dr. Manfred Wittelsberger, Orgelsachverständiger des Bistums Mainz, stellten die Entstehungsgeschichte dieses beeindruckenden Instrumentes vor und standen für jegliche Fragen zur Verfügung. Das als „metallischer Monolith“ entworfene Instrument mit einer Höhe von 14m spiegelt in faszinierender Weise das blaue Licht der einzigartigen Chagall-Fenster in der Kirche wider. Nicht nur optisch ist die große 3-manualige Klais Orgel mit 3.006 Pfeifen eine Attraktion. Den großen Reichtum an Klangfarben konnten die Besucher in den zwei Impressionen des zeitgenössischen Komponisten Markus Hollingshaus zu den Chagall-Mittelfenstern erleben, die Hans-Gilbert Ottersbach an seiner Orgel interpretierte. Von den tiefen 32’-Basspfeifen des „Willigis-Bass“ bis zu den ätherisch schwebenden Klängen des „Vox Coelestis“ Registers im Schwellwerk durchzogen verschiedenste Klangfarben den Kirchenraum mit seiner großen Akustik. Zwei Organisten unserer Gemeinde, Manfred Götz und Jörg Leuninger, die im Vorstand des Orgelbauvereins aktiv tätig sind, durften ebenfalls an dem Instrument musizieren und stellten mit der Interpretation französischer und amerikanischer Orgelkompositionen die Klangkraft des Instrumentes den Zuhörern zusätzlich unter Beweis. Der informative Abend löste Faszination bei den Besuchern aus und steigerte bei dem ein oder anderen die Vorfreude auf die möglichen Klangerlebnisse mit unserer neuen Klais-Orgel in Zornheim deutlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Orgelbauverein Zornheim